Schwerpunkt


1993 begann das Kollektiv der FOTOGALERIE WIEN, jenen Themen nachzuspüren, die einerseits kunstgeschichtliche sowie medienreflexive Relevanz besitzen und anderseits tendenziell in der Luft liegen.
Auf Grund unserer nationalen und internationalen Vernetzung, der Vielzahl an eingereichten Ausstellungsvorschlägen sowie der intensiven Auseinandersetzung und Beobachtung des Kunstgeschehens von Seiten des Kollektivs wird die oftmals zeitgleiche Konzentration von Kunstschaffenden auf künstlerische, thematische sowie formale Aspekte und Auseinandersetzungen augenscheinlich.
Dies ist die Anregung und der Ausgangspunkt für die Wahl und in weiterer Folge kuratorischen Erarbeitung eines Themenschwerpunktes,
mit jährlich drei Ausstelllungen.

Ziel ist es, ein Thema in all seinen Facetten und Möglichkeiten zu umkreisen, einen Ist-Zustand zu entwerfen und in Folge einen Diskurs im künstlerischen und theoretischen Feld zu führen.
Wichtig ist hierbei auch die intensive Zusammenarbeit mit mit uns kooperierenden KuratorInnen, GaleristInnen und KünstlerInnen.

Begleitend zu einem SCHWERPUNKT erscheint am Jahresende ein zusammenfassender Katalog.

Für die umfassende textliche Betreuung des Themas (Katalog, BILDER-Magazine und und
einleitende Worte bei den Vernissagen der Ausstellungen) wird jeweils ein/eine TheoretikerIn oder KunsthistorikerIn eingeladen und wird auch in den kuratorischen Prozess miteingebunden.


Themenschwerpunkte Übersicht:

BIOGRAFIE, 2014
MOBILITÄT, 2013
ANEIGNUNG, 2012
TECHNIK & METHODE - Künstlerische Prozesse der Bildfindung, 2011
IDENTITÄT, 2010
PERFORMANCE – Performance im Bild und im medialen Übertrag, 2009
LIEBE, 2008
PROVOKATION, 2007
CROSSOVER, 2006
REALITÄTEN, 2005
STILLEBEN, 2004
DOKUMENTATION, 2003
FRAUEN:THEMA:FRAUEN, 2002
ANIMAL, 2001
KÖRPER, 2000
ABSTRAKT, 1999
NATUR – VEGETATION, 1998
ARCHITEKTUR, 1997
ANDERSWO –  Reisefotografie, 1996
PORTRAIT, 1995
INSTALLATIONEN – ARBEITEN IM RAUM, 1994
ZYKLON –  Reflexionen zur Jahrtausendwende, 1993