KünstlerInnen

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z

Horst Jaritz

Nationalität: Austria

* in Linz (A). Diverse Studien u. a. Informatik, Betriebswirtschaftslehre sowie an der Hochschule für Gestal-tung Linz, Malerei und Grafik (Meisterklasse für visuelle Ge-staltung). Seit 1993: Romstipendium für Bildende Kunst des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst / Förderungspreis für Bildende Kunst des Landes Oberösterreich / Parisatelier „Cité Internationale des Arts“, des Bundesministeriums für Wis-senschaft, Forschung und Kunst / Parisstipendium für Fotografie des Bundeskanzleramtes, Sektion Kunst. Ausstellungen bzw. Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl): 1991 Stadttheater, Wels / Firmian Salm Haus, Salzburg / 1992 „Pas-sage – Passagere“, Arkade Linz (Katalog) / „Inszenierte Foto-grafie“, Galerie Maerz, Linz (Katalog) / 1993 „Interventionen“, künstlerische Fotografie in/aus Oberösterreich seit den siebziger Jahren, O.Ö. Landesmuseum, Linz (Katalog) / Vortrag „Photo-graphie – Fotografie“ in der Reihe „Geistesgegenwart“, Linz / Mitinitiator der „Kunstgespräche“, Galerie im Stifterhaus, Linz / „Der Stand der Bilder“, Arkadenräume HfG, Linz, (Katalog) / „Und Sie können nicht anders“, Buchprojekt mit R. Jelinek / Teilnahme am „Symposium für zeitgenössische Kunst 1993“, Sigharting / „Bildgeschehen“, Galerie 5020, Salzburg / „Zeich-nung und Fotografie“, O.Ö. Landesgalerie, Linz (Katalog) / 1994 „Ricordati“, Österreichisches Kulturinstitut, Rom (Kata-log) / „Projektwerkstatt IV“, Offenes Kulturhaus, Linz (Katalog) / „Schwelle“, SSL, Leonding (Katalog) / „Bestände“, O.Ö. Lan-desmuseum, Linz / Mitinitiator des „Wettbewerbs“, Stiftergale-rie Linz / „Netz Europa“ O.Ö. Landesgalerie, Linz (Katalog) / „Beispiele 94“, Designcenter Linz (Katalog) / 1995 „Fiction versus Fact“, Work in Progress Projekt London / „Drei latente Bilder“, Straßengalerie, Weyer / „Junge Kunst in Oberöster-reich“, O.Ö. Kunstverein, Linz / 1996 „Take a free Gift“, Gale-rie Rytmogram, Bad Ischl / „Kuh“, Galerie Spitzbart, Tanglberg, Vorchdorf / „Frottagen“, Galerie AA, Wels / Initiator der Werktage „Integrativ – Kreativ“ mit dem Institut Hartheim, Mi-cheldorf/Schön / „Les proportions, c’est l’infini“, Galerie Ex-pace Liberté auf der Futura96/Crest (F) / „O.Ö. Kulturvermer-ke“, Gmunden / 1997 „Integrativ – Kreativ 97“, Michel-dorf/Schön / „Kunstprojekt St. Isidor 97“, Linz / O.Ö. Landes-galerie, Linz / 1998 „Kopigrafie im Dialog“, Künstlersymposi-on, St. Georgen a. Längsee / „Change la ville, change la vie“, Galerie Kunstverein Steyr. Diverse Videoarbeiten, gemeinsam mit C. B. Schneider, seit 1993 (Auswahl): Ricordati (1994), Les proportions, c’est l’infini (1996), Weiße Schrift auf roter Fläche (1997), Les proportions, c’est l’infini (1998).