KünstlerInnen

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z

Marikke Heinz-Hoek

Nationalität: Germany

Marikke Heinz Hoek: geboren 1944 in Homberg / Niederrhein; Lehrbeauftragte im Fachbereich Kulturwissenschaften, Videokunst, an der Universität Bremen, 1997-99; lebt und arbeitet in Bremen.

Einzelausstellungen: 1987 Altonaer Museum, Hamburg / 1993 Künstlerhaus Bethanien, Berlin / 1996 Städtische Galerie Haus Coburg, Delmenhorst / 1997 Documenta Stadtprogramm Kunstbalkon, Kassel / Oldenburger Kunstverein / 1999 Galerie Hartwig, Bremen / 2002 Goethe Institut New York.

Gruppenausstellungen (Auswahl): 1986 ART WARE, internationale Ausstellung elektronischer Kunst, Congress Centrum Hamburg / CEBIT Hannover / Kultureller Rat, Hillegom, Den Haag, Niederlande / 1991 Interferenzen, Kunsthalle Bremen / in progress, Künstlerwerkstatt Lothringer Strasse, München / 1993 Kunstforum 5, Orangerie Herrenhausen, Hannover / 1998 Kunstforum Nord 9, Eisfabrik Hannover / 1999 z.Zt, Galerie Altes Rathaus, Worpswede / ART Frankfurt, ARTBOX Galerie Frankfurt / Bremer Landesvertretung, Berlin / 2000 mehr Meer, Galerie am Buttermarkt, Köln / Times are changing, Kunsthalle Bremen / Marilyn Monroe, Arbeiten zu einer Legende, Deutsches Filmmuseum Frankfurt / Regionalexpress – Small Press, Neues Museum Weserburg Bremen, Künstlerbucheditionen / Kestnergesellschaft Hannover, Jahresgabenausstellung / 2001 Projekt Markers, Biennale Venedig / Triennale für Kleinplastik, Fellbach / Happy Birthday Paula, Paula Modersohn-Becker Museum, Bremen.

Preise: 1972 Förderpreis der Stadt Bremen / 1984 Preisträgerin Heinrich Theodor Beck Preis, Internationaler Wettbewerb für Fotografie, Düsseldorf / 1992 Videokunstpreis der Landesmedienanstalt für „Erfülltes Leben“ / 1993 Kulturelle Filmförderung Filmbüro Bremen für „Showdown“ / 1997 Award of Honour, Majdanek Trienale Lublin, Polen / 2001 Preisträgerin im Wettbewerb für ein Mahnmal für die Opfer der Psychiatrie im 3. Reich, Bremen.
Zahlreiche Auftragsarbeiten im Bereich neue Medien.